[Enthält Werbung] Alle Jahre wieder… sitzen wir auf unseren Sofas und an unseren Schreibtischen und überlegen uns, was wir denn wohl dieses Jahr hübsch verpackt für unsere Liebsten unter den Weihnachtsbaum legen wollen.

Scrollen durch endlose Seiten von Online-Shops, vorbei an endlosen Bergen von Dingen, die letztendlich sowieso als Plastikmüll in der Tonne enden.

Kommen dann irgendwann zu dem Entschluss, dass Selbermachen ja auch ganz schön wäre, nur um daraufhin festzustellen, dass das ja doch ziemlich aufwendig ist und jetzt sowieso nicht mehr genug Zeit bleibt.

Aber so ganz ohne möchte man dann eben auch nicht dastehen! Das Schenken gehört ja irgendwie einfach dazu zu so einem Weihnachtsabend und macht Freude. Wenn es doch nur ein Geschenk gäbe, das irgendwie Sinn macht und eine persönliche Note hat, das der Umwelt dabei nicht zusetzt und bezahlbar ist und trotzdem Freude bereitet, auch über den Weihnachtsabend hinaus…

… also ich hätte da so eine Idee!


Werbehinweis: Dieser Artikel enthält Werbung für meinen Kooperationspartner Treedom. Meine persönliche Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Ein ganz besonderer Weihnachtsbaum

Treedom ist die sinnvolle Lösung für das alljährliche Dilemma mit den Weihnachtsgeschenken!

Denn mit Treedom kannst Du weltweit Bäume pflanzen und an Deine Liebsten (oder auch an Dich selbst) verschenken. Ein Geschenk, das nicht nur Freunde bereitet, sondern vor allem auch einen sozialen und ökologischen Nutzen hat.

Genau genommen pflanzt aber natürlich nicht Du selbst den Baum, sondern einer von aktuell 26.000 Kleinbauern weltweit. Das Besondere dabei: Jeder Baum erhält seine eigene Profilseite und wird bei seiner Verpflanzung geolokalisiert und fotografiert. Zusätzlich erhälst Du über eine spezielle Baumtagebuch-Funktion regelmäßig Updates zu den Kleinbauern und Agroforst-Projekten vor Ort.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Orangenbaum in Kamerun? Oder einem Kaffee-Baum in Nepal? Rund 450.000 Bäume wurden in den letzten Jahren über Treedom bereits gepflanzt – und viele weitere warten auf ihren Einsatz.

Jetzt zu Weihnachten gibt es sogar sogar sechs ganz besondere Bäume in einer Special Edition ( und einige davon darf ich sogar verlosen – mehr Infos dazu am Ende des Artikels).

Ein nachhaltiges und sinnvolles Weihnachtsgeschenk

Wenn Du zu Weihnachten einfach mal einen Baum statt irgendwelcher Dinge verschenkst, sparst Du nicht nur unnötigen Verpackungsmüll und andere Begleiterscheinungen von (Last-Minute-)Onlinebestellungen und Shopping-Touren, sondern tust noch sehr viel mehr:

Zum einen stärkt der Baum vor Ort das lokale Ökosystem und trägt beispielsweise zur Bekämpfung von Wüstenbildung und zur Aufforstung bei. Zum anderen ist er natürlich vor allem auch eine wichtige Lebensgrundlage für tausende von Kleinbauern und Gemeinden vor Ort.

Und natürlich absorbiert er fleißig CO2! Im Falle des Kaffeebaums aus Nepal z.B. 55 kg oder so viel wie eine durchschnittliche Person in 4 Tagen produziert. Und der Mangobaum in Thailand absorbiert sogar ganze 700 kg – das entspricht in etwa einem Flug von Rom nach Nairobi! Ganz schön beachtlich, was so ein einzelner Baum leisten kann.

Die Auswahl der Pflanzenarten geschieht dabei unter strikter Berücksichtigung der lokalen Umweltaspekte, der Projektzielsetzung und der Bedürfnisse der lokalen Gemeinschaften. Einheimische Pflanzenarten werden dabei klar bevorzugt, um die lokale Flora und Fauna zu schützen und zu unterstützen.

Zudem werden die Treedom-Bäume in kleinen Agroforstsystemen und nicht in Plantagen angepflanzt, und zwar ausschließlich von lokalen Kleinbauern und Agrargenossenschaften, welche aktiv in alle Projektphasen mit eingebunden werden. Jeder Kleinbauer ist und bleibt dabei eigenständiger Behüter seines Grund und Bodens.

Du siehst: Ein kleiner Baum kann ein Leben verändern. Und viele Bäume zusammen noch so viel mehr. Ich finde, Treedom ist eine ganz tolle Möglichkeit, auch mit relativ wenig Geld viel Gutes zu bewirken und dieses Gefühl auch noch an andere weitergeben zu können.

Und So funktioniert’s

  1. Such Dir hier bei Treedom Deinen Lieblingsbaum aus – rein nach Gefühl oder auf Grund seiner Bedeutung und Eigenschaften. So hat jede Baumart ganz unterschiedliche „Superkräfte“ – manche sind zum Beispiel besonders gut in Sachen CO2-Bindung und andere sichern die Ernährung der lokalen Communities.Falls der Baum ein Geburtstagsgeschenk sein soll, gibt es übrigens auch spezielle Horoskop-Bäume, die zu den Eigenschaften des jeweiligen Sternzeichens passen.
  2. Wähle aus, ob Du den Baum für Dich selbst behalten oder als Geschenk weitergeben möchtest.
  3. Gib dem Baum einen Namen und versehe ihn mit einer persönlichen Botschaft (natürlich nur virtuell).
  4. Wenn Du den Baum verschenken möchtest, kannst Du dieses Geschenk auf drei Arten übermitteln (lassen): (1) per Sofortnachricht(WhatsApp, Messenger, SMS, Privatnachricht in sozialen Netzwerken) (2) per E-Mail an einem Wunschtag und zu einer Wunschuhrzeit (3) per Glückwunschkarte, die Du nach dem Kauf ausdrucken und persönlich oder per Post überreichen kannst.
  5. Nachdem der Baum gepflanzt wurde, wird er geolokalisiert und Du bzw. der/die glückliche Beschenkte kann(st) online sehen, wo er wächst und sogar wie das Wetter bei ihm ist. Außerdem bekommst Du regelmäßig Fotos und Berichte aus seiner neuen Heimat.

Adventsgewinnspiel – Jetzt mitmachen

Ich freue mich, dass ich auch dieses Jahr wieder mit Treedom zusammenarbeiten und Bäumchen verlosen darf – und zwar nicht nur einmal, sondern an jedem der vier Adventssonntage! 

Am ersten Sonntag gibt es ein Bäumchen zu gewinnen, am zweiten Advent zwei usw. Und natürlich wird es jedes Mal eine andere Baumart aus der weihnachtlichen Special Edition geben. Du darfst gespannt sein!

Mitmachen ist ganz einfach: Hinterlasse einfach einen Kommentar unter dem entsprechenden Beitrag auf Facebook oder Instagram, der an jedem der Adventssonntage online geht und schon bist Du im Lostopf.

Hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen.

Aber damit noch nicht genug: Zusätzlich verlost Treedom unter allen, die über die Webseite zwischen dem 3.-31. Dezember einen Baum pflanzen, eine Reise nach Tansania für zwei Personen. Weitere Infos dazu findest Du hier.

(Hinweis: Die Verlosung der Tansania-Reise geschieht unabhängig von mir und meiner Verlosung un wird vollständig über Treedom abgewickelt. Hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen von Treedom).

Weihnachten kann kommen! 

11 Comments

  1. Malborokid Reply

    Liebes Fräulein,
    Vor einem 1 Monat habe ich den schlimmsten Tages trip meines Lebens gemacht. Hatte mich total an der Wertung der Tour geirrt und geriet auf einen alpin Kamm wanderung weg (T3) und dabei bin ich krankhaft höhen Angst leidend…
    Überlebt habe dank der Bäume die auf meinem Weg waren und mir helfend den ast gereicht haben. Nach dem Trip schwör ich mir als Dank einen Baum zu Pflanzen.
    So und jetzt denke ich hat das Schicksal or what ever mich hierhin verschlagen :)
    Vielleicht ist mir Fortuna hold?
    Jedenfalls sage ich danke für die Ideen stütze. Gruss aus luxembourg

  2. Was für eine schöne Idee :) Ich würde gerne einen Baum verschenken!

  3. Wirklich eine tolle Idee! Ich stell es mir auch super als Taufgeschenk vor! Gut, dass ich bald wieder Tante werde :)

    Lg, Manu

  4. Das ist wirklich eine tolle Idee, vielen Dank für den Tipp!
    Da springe ich auch gerne mit in den Lostopf.

  5. Kürzlich am Sendlinger Tor gewesen und schier perplex, wie dermaßen schlecht gelaunt, jedoch mit vollen Tüten sich die Menschen durch den Konsumwahnsinn schoben. Ich will ein Bäumchen gewinnen und pflanzen und damit was Gutes beitragen. Yeah!

    Grüße von links unten (oder so)
    Ani

  6. I found this idea really cool ! Special now in time of Christmas when people by so much „rubbish“ We try to do as much as possible in our family to keep Nature around us clean. Like this we can do it also on different continent. I will definitely share it with my friends

Write A Comment