Im Sommer 2016 habe ich mich zu meinem größten Abenteuer aufgemacht: 1.500 Kilometer und 3 Monate zu Fuß durch Großbritannien. Nur mein Rucksack, mein Zelt und ich. Über den South West Coast Path, den Offa’s Dyke Path, den Pennine Way, den West Highland Way und den Great Glen Way. Von Land’s End an der Südküste Cornwalls bis nach Inverness, die Hauptstadt der Highlands.

Alle Artikel zur Tour findest Du übrigens hier!

 

10 Comments

  1. Hallo Kathrin, danke für die schönen Bilder. Ich habe doch einiges wiedererkannt…schöne Erinnerungen.

    Grüße
    Rainer

  2. Hallo Kathrin!
    Sehr schönes Video. Das macht noch mehr Vorfreude.
    Starte in 49 Tagen!
    Gruß
    Konrad

    • Fräulein Draußen Reply

      Hallo Konrad,

      sehr cool!! 🙂 Dann wünsch ich Dir jetzt schon mal alles Gute dafür und ich würd mich freuen, wenn Du mal zwischendurch berichtest, wies läuft.

      Viele Grüße
      Kathrin

  3. Super spannendes Abenteuer und auch tolle Berichte zu deiner Tour. Mach weiter so, ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer…

    Grüße
    David

  4. Großbritannien ist wirklich perfekt zum Wandern.

    Ich bin den West Highland Way im Juli gewandert. Da hatte ich zwar sonnigeres Wetter, aber dafür jede Menge Mücken.

  5. Was für ein Abenteuer! Ich bin gerade auf deinen tollen Blog gestossen…
    Ich hätte auch Lust, alleine länger ( 2 bis 3 Wochen) zu wandern. Eigentlich könnte ich es im September wagen, da mein Sohn 2 Wochen am Ende der Sommerferien bei seinem Papa verbringt und mein Freund viel arbeiten muss. Ich weiss allerdings nicht, ob ich so mutig bin… Im letzten Jahr bin ich 2 Wochen in Griechenland alleine mit Rucksack gereist (Athen, Naxos und Santorini). Ich bin viel gewandert, gelaufen und geradelt. Aber ich habe in Hotels gewohnt und konnte keine großen Strecken zurücklegen.
    LG
    Ina

    • Fräulein Draußen Reply

      Hi Ina,

      so viel Mut gehört doch da eigentlich gar nicht dazu – vor allem nicht, wenn Du eh schon mal alleine in der Welt unterwegs warst. Und es gibt ja auch durchaus Fernwanderwege, bei denen es möglich ist, jede oder zumindest viele Nächte in festen Unterkünften zu verbringen. In Großbritannien eigentlich fast überall. Guck Dir doch zum Beispiel mal den South West Coast Path an, vielleicht ist der was für Dich? 🙂 Gibt dazu einen ausführlichen Artikel hier auf dem Blog.

      Liebe Grüße,
      Kathrin

Write A Comment