Weit weg und ganz nah – meine Reiseplanung 2015

Ihr wisst ja, wie das so ist, mit den Plänen…

so könnte meine Einleitung für diesen Artikel lauten. Eigentlich ist das aber keine gute Idee, denn noch nicht mal ich selber weiß, wie das so ist mit den Plänen. Ich hab mir noch nie so wirklich Pläne gemacht. Und schon gar nicht für ein ganzes Jahr. Und das hab ich auch jetzt nicht vor. Pläne ist wohl auch einfach das falsche Wort. Klingt zu sehr nach Arbeit, Organisation und Stress. Es sind eher Ideen, die sich über das letzte Jahr in meinem Kopf gebildet haben. Wünsche, die sich verfestigt haben und 2015 in Erfüllung gehen sollen. Teils Träume, die ich endlich wahr machen möchte. Ich hab ja gehört, dass das mit den Plänen, Ideen, Träumen und Wünschen nicht so einfach ist. Weil meistens alles ganz anders kommt. In einem Jahr möchte ich wieder einen Artikel schreiben. Und ich möchte den gleichen ersten Satz verwenden. Und ich bin jetzt schon gespannt, wie ich diesen dann fortführen werde.

Hier kommen sie, meine Ideen, Wünsche, Pläne, [beliebiges Wort einfügen] für 2015 – wobei die ersten beiden tollerweise schon in trockenen Tüchern sind.

1. Neujahr in Tokio

Mein Reisejahr startet stilecht mit einer Reise – über Neujahr werde ich eine Woche in Tokio verbringen. Meine erste Asien-Reise und ich bin schon sehr gespannt. Silvester wird in Japan eher ruhig gefeiert, was mir als Silvestermuffel sehr entgegen kommt. Schreinbesuch und Kaiserpalast statt Raketen und Kater.

Update: Hier geht’s zum Bericht über Neujahr in Tokio

tokyo_new-year_flickr_Wilhelm Joys Andersen
© Wilhelm Joys Andersen, flickr

2. Irischer Winter in den Wicklow Mountains

Die Wicklow Mountains sind noch ein weißer Fleck auf meiner schon ganz gut erschlossenen Irland-Landkarte. Und da ich Ende Januar arbeitsmäßig in Dublin sein werde, habe ich noch ein langes Wochenende in den Wicklow Mountains drangehängt. Die sind nämlich ganz in der Nähe von Dublin und somit lohnt sich das! Das Zelt kommt mit und der Rest wird spontan entschieden. Bin gespannt auf Irland im Winter und natürlich auf die Wicklows!

Wicklow-Mountains_paumurp-flickr
© paumurp, flickr

Update: Ich war dort und kann nun aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es in Irland wirklich schneien kann! Hier geht’s zum Bericht.

3. Endlich Alaska!

Alaska steht ganz oben auf meiner Liste. Ein eindeutiges Indiz dafür ist, dass ich sogar schon zwei Reiseführer besitze. Das ist quasi schon so gut wie gebucht. 3 Wochen irgendwann zwischen Mai und Juli. Am liebsten zwei Wochen Roadtrip und eine Woche Trekking o.ä. (mit Führer, damit ich nicht von Bären gefressen werde.) Mehr Plan gibt es noch nicht, aber ich bin dran. Mal sehen. Es muss einfach endlich klappen! ♥

2015
© NPS Photo / Daniel A. Leifheit – flickr

 

4. Mehr Wandern in Deutschland

Abgesehen vom Elbsandsteingebirge haben sich meine innerdeutschen Aktivitäten 2014 eher in Grenzen gehalten. Das möchte ich unbedingt ändern, denn Deutschland hat so viele tolle Landschaften und Wanderwege. Außerdem gibt es wirklich mehr als einen Grund, die dafür sprechen, dass man sein Heimatland bereist. Sarah von „Verwandert“ hat hier ein paar überzeugende Argumente zusammengetragen. Da ich mich noch nie genauer mit Fernwanderwegen in Deutschland beschäftigt habe, muss mir erst mal ein bisschen Inspiration suchen – zum Beispiel bei Jens vom „Hiking Blog„, der viel in Deutschland unterwegs ist. Österreich würde sich als Münchnerin natürlich auch anbieten.

5209577395_61ee7f898b_b
© FHgitarre, flickr

 

5. Schietwetter an der Nordsee

Ich möchte mir Gummistiefel kaufen. Und damit möchte ich stundenlang an der Nordsee entlang laufen. Und anschließend möchte ich in mein kleines Ferienhaus zurückkehren und den Kamin anmachen und Tee trinken und lesen. So wie früher, als ich noch ein Kind war. Und dabei will ich unbedingt schlechtes Wetter! Wind, Regen, Kälte.. immer her damit. Ob in Dänemark, Holland oder Deutschland – da bin ich flexibel. Hauptsache nicht Sommer und Hochsaison.

Nordsee_Allie-Caulfield_flickr
© Allie Caulfield, flickr

 

6. Mehr Hüttenspaß in den Bergen

Nach einer langen Bergtour die Hütte erreichen, Schuhe aus, duschen, Radler und Essen und dann in Ruhe den langen Sommerabend in den Bergen genießen. Erst damit wird eine Wanderung perfekt. Das hab ich bisher viel zu wenig gemacht. Für mich endeten meine Touren meist in einem Stau auf der Autobahn. Wenig entspannend und romantisch also. Das will ich 2015 definitiv ändern. Braucht zwar etwas mehr Planung als am Abend vorher schnell ne Tour raussuchen, aber das werde ich ja wohl hinbekommen. Und wer weiß, vielleicht auch mal wieder zusammen mit den Outdoor Ladies, wie letztes Jahr in den Tannheimer Bergen?

Berghütte_Ellie-Caulfield_flickr
© Allie Caulfield, flickr

 

7. Das Matterhorn sehen!

Ich möchte endlich das Matterhorn live und in Farbe sehen! So ein toller Berg und so tolle Umgebung. Das schreit nach einem langen Wochenende in der Nähe von Zermatt. Am liebsten wäre mir eine Mehrtagestour in den Walliser Alpen rund um den markanten „Toblerone“-Gipfel. Und bis dahin guck ich mir weiter die tollen Matterhorn-Bilder von „Travelita“ an.

Matterhorn_transformer-18_flickr
© Transformer18, flickr

8. Die volle Ladung Winter in Finnland

Nachdem mir bei meinem letzten winterlichen Skandinavien-Ausflug nach Tromsø die Nordlichter verwehrt blieben, möchte ich es endlich nochmal versuchen – und zwar im winterlichen Finnland. Beinah hätte ich das dieses Jahr schon gemacht, aber das hat dann doch nicht geklappt. Und neben Nordlichtern brauch ich endlich auch mal wieder ganz viel Schnee und Eis und Kälte. Das ist mir eigentlich noch viel wichtiger als die ollen Nordlichter. Finnland, ich komme.

Finnland_Winter_Timo-Newton-Syms_flickr
© Timo Newton-Syms, flickr

 9. Darf’s noch was warmes sein?

Und mal wieder stelle ich fest, dass die klassischen Backpacker-Ziele in Asien wie Sri Lanka oder Indonesien in meiner Reiseplanung 2015 fehlen. Dabei sind diese Länder sicher super interessant und vor allem günstig! Vielleicht ist es endlich an der Zeit, meinen Horizont gen Osten zu erweitern. Wandern kann man da ja sicher auch.

Sri-Lanka_Sistak_flickr
© Sistak, flickr

 

Was ist mir Dir? Was hast Du für Pläne für 2015? Zieht es Dich in die Ferne? Oder schmiedest Du Pläne für Heimaturlaub? Erzähl mir von Deinen Plänen!

Außerdem freue ich mich über Tipps zu meinen Reise- und Wanderzielen. Du warst schonmal in Alaska oder kennst den perfekten Wanderweg in Deutschland? Raus damit!

13 Kommentare

  1. Träume (Pläne) für 2015: Alaska, Dominica, Himalaya, Dingle Way mit leichter Tendenz zu Dominica.

    In den Wicklow Mountains war ich stückweise mit Rad & Fuß unterwegs (in meinem Blog unter ‚Crazy German cyclist‘)
    Die Wanderung The Spinc in Glendalough kann ich wärmstens empfehlen, auch wenn es vermutlich regnet & stürmt. Große Teile gehen allerdings über Holzstege, aber die Aussicht ist super! Am See direkt gibt es auch eine Jugendherberge.

    Im Süden Deutschlands kann ich den Schluchtensteig(unverbloggt) und den Seensteig jeweils im Schwarzwald empfehlen. Mindestens die ersten drei Tage des Schluchtensteigs sind toll. Wälder, tiefe Schlucht (Wutachschlucht), Wasser, Schluchsee.
    Der Seensteig(84km) führt an 7 oder 8 Karseen vorbei (auch Bericht bei mir unter Seensteig), sonst mitten durch den Schwarzwald mit einigen Höhenmetern.
    Beide Wege habe ich komplett mit dem Zelt gemacht.

  2. Wir planen aktuell die erste Jahreshälfte- bei uns wird es aber sehr deutschlandlastig sein, da wir Flugreisen mit dem Hund ein bisschen scheuen. Weihnachten und Karneval werden wir weiter den Eifelsteig erwandern, nachdem wir im Herbst schon damit begonnen haben.
    Um Ostern geht es nach Berlin – das ist schon gebucht – und wir denken, wir hängen das Elbsandsteingebirge dran, wenn wir schon in dieser Ecke der Republik sind.
    Im Sommer? Das große Fragezeichen. Nochmal Allgäu, endlich mit dem Jakobsweg beginnen oder doch nach Tschechien oder in die Slowakei? Mal schauen…
    Deine Reiseziele klingen auf jeden Fall sehr spannend. Tokio ist bestimmt klasse und ich bin gespannt, was du berichtest.
    Viele Grüße und schöne Festtage!
    Alex

    • Fräulein Draußen Reply

      Hi Alex,

      klingt super! Das Elbsandsteingebirge war toll. Wie ein kleines Wunderland. Und für den Sommer fällt Euch sicher auch noch was ein 🙂 Mit Hund ist das ja in der Tat etwas schwieriger. Wobei ja Länder wie Schottland oder Schweden auch ganz gut per Fähre zu erreichen sind.

      Viel Spaß bei allen Planungen und schöne Feiertage
      Kathrin

  3. Au jaaaaa!!! Noch mal eine Ladies-Tour! Das war ziemlich genial! 😀

    Und Deinen Plan Nr. 5 werde ich in wenigen Tagen erfüllen – dann geht’s mit Gummistiefeln zum wunderbaren Schiedwetter an die Nordsee samt Wattwanderung 😀 I LIKE!
    Bericht folgt natürlich 🙂

    FROHE WEIHNACHTEN DIR!

    • Fräulein Draußen Reply

      Tooooooll!! Ich wollte eigentlich auch über Silvester nach Holland, aber dann wurde es doch irgendwie Tokio 🙂

      Ganz viel Spaß und schöne Weihnachten!

  4. Ach so ein grober Plan, eine Art Guideline fürs Jahr, kann meiner Meinung nach nie schaden.
    Ich brauche das sogar, denn sonst vergess ich immer die Hälfte dessen, was ich mir so vornehme und das ist dann auch ärgerlich. Bei mir stehen Besuche von Freunden, die in andere Städte gezogen sind an: Kiel, Wien, Salzburg. Außerdem möchte ich meiner Mam ein Geburtstagswochenende in Stockholm schenken (steht seit Jahre an!). Somit stehen vor allem Reisen mit und zu Freunden/Familien dieses Jahr im Fokus.

    Für mich selbst soll es Ende des Jahres nach Südostasien oder Südamerika gehen.

    • Fräulein Draußen Reply

      Definitiv! Und wenn alles ganz anders kommt ist’s ja auch eigentlich egal. Solange man irgendwo irgendwelche tollen Dinge erlebt!!

      Südamerika steht für mich (für wen nicht?! 😉 ) auch mit ganz oben auf der Liste und ist der wohl heißeste Konkurrent für Alaska 🙂 Aaaaach. Es gibt einfach viel zu viel zu sehen auf dieser Welt. Schrecklich!! 😉

  5. Meine Planung für 2015 besteht aus Radtour an der Elbe ab Magdeburg bis wohin auch immer, im Spätsommer entweder Norwegen, Wales, oder Schottland, bin da noch unentschlossen, eventuell im Herbst noch nach Portugal.

    Kann sich aber auch kurzfristig nach Laune ändern 😉

    • Fräulein Draußen Reply

      Klingt gut! Ich kann ja Schottland wärmstens empfehlen 🙂 Nach Wales will ich aber auch unbedingt mal. Und Norwegen geht sowieso immer! Auf ein schönes Reisejahr, juhu!!

Und was hast Du dazu zu sagen?

Navigate