Hallo. Ich bin ein bisschen aufgeregt. Ein bisschen sehr aufgeregt. Weil ich Dir nun endlich erzählen kann, was mich die letzten Monate am allermeisten beschäftigt hat. Und was mich in den nächsten Monaten noch sehr viel mehr beschäftigen wird. In einigen davon sogar sehr, sehr, sehr viel mehr!

(Uaaaaah…)

Kennst Du das, wenn Du eine Idee hast, etwas das Du unbedingt tun willst, vielleicht schon lange gerne tun wolltest, und genau weißt, dass JETZT der richtige Zeitpunkt dafür ist? Nicht bald, nicht irgendwann oder gar im nächsten Leben, sondern ganz genau jetzt? Wenn Du weißt, dass es einfach sein muss und dass Du nicht drumrum kommst, dass es keine Ausreden (mehr) gibt, dass die Tür bereits offen ist und Du hindurch gehen musst, weil es keine Notausgänge gibt oder zu geben scheint?

Im letzten Herbst ging es mir genau so. Ich saß eines Abends, es war ein Freitag, alleine auf der Couch, leicht überfordert mit den nächtlichen Geräuschen der Stadt und da war er wieder. Dieser Drang nach „mehr“, den wohl jeder Mensch kennt. Nur dieses Mal war es eben anders. Ganz plötzlich und wie aus dem Nichts war es nicht nur ein unbestimmter Wunsch, sondern eine Gewissheit.

Die Gewissheit, dass ich es tun würde, dass ich es tun musste, und dass es nichts auf der Welt gibt, was ich lieber tun würde.

Nächstes Jahr wird alles anders werden, dachte ich mir. Ich wusste noch nicht wie oder wo genau. Aber ich wusste was ich tun will: Ich will laufen. Und zwar lange. Das was ich bisher so gerne getan hatte, egal ob in Alaska, Irland oder daheim, will ich endlich zum kompletten, ausschließlichen und allerwichtigsten Teil meines Lebens machen. All die Glücksgefühle und Momente tiefster Zufriedenheit, aber auch die schmerzenden Füße, Selbstzweifel und Tiefpunkte sollen der Mittelpunkt meines Denkens und Handelns werden. Zumindest für ein paar Monate.

Und bald nach diesem Entschluss wusste ich auch schon, wo das alles stattfinden sollte. Ein bisschen durch Foren blättern hier, ein bisschen googlen dort – schon hatte ich eine Route durch ein Land gefunden, welches seit langem einen großen Platz in meinem Herzen eingenommen hat. Und noch bevor ich mich so wirklich mit den Einzelheiten dieser Option beschäftigt hatte, war ich mir sicher, dass es das werden würde und nichts anderes. In diesem Land bin ich zum ersten Mal alleine gereist, in diesem Land bin ich zum ersten Mal alleine in unbekanntem Gebiet gewandert, in diesem Land habe zum ersten Mal alleine mein Zelt irgendwo im Nirgendwo aufgeschlagen, kurzum: Dieses Land hat maßgeblich zu dem beigetragen, was ich heute bin. Und das obwohl ich doch eigentlich nur zwei Wochen dort war.

Endlich! Ich werde zurückkehren. In mein geliebtes Großbritannien.

(irisphoto1 / shutterstock.com)
(irisphoto1 / shutterstock.com)

Und ehe ich mich versah, war alles auch schon viel zu offiziell, als dass ich im Zuge nächtlicher Panik noch einen Rückzieher hätte machen können: Ich werde meine erste Langzeitwanderung machen. Ich werde einmal durch Großbritannien wandern. Nicht so irgendwie mal da rum oder knapp dran vorbei, sondern so richtig durch. Von unten nach oben. Von Süd nach Nord. Genauer gesagt vom süd-westlichsten zum nord-östlichsten Punkt der Insel. Von Land’s End ganz unten in Cornwall nach John o´ Groats ganz oben in Schottland. Nur ich, mein Rucksack (den ich noch besorgen muss), mein Zelt (das ich mittlerweile zum Glück schon habe). Und jede Menge Gore-Tex. Denn das werde ich auf 2.000 Kilometern in bestem britischem Klima ziemlich sicher brauchen.

(Richard Bowden / shutterstock.com)
(Richard Bowden / shutterstock.com)

So. Nun ist es raus. 🙂 So viele Wochen und Monate voller Planung, Vorfreude, Angst, Unsicherheit, Glück… und nun weißt Du endlich Bescheid. Wird aber auch Zeit, denn in ziemlich genau drei Monaten geht es schon los. Oneway. Geplanter Rückkehr: Ende Oktober.

Ach, ich könnte jetzt noch so viel schreiben über all die Dinge, die in meinem Kopf sind, aber ich mach das lieber alles in Ruhe. Ein Schritt nach dem anderen. Wie es sich für einen Wandersmenschen eben gehört.

Wie ich einfach mal so vier Monate unterwegs sein kann, was ich mitnehme, wie ich mich auf die Wanderung vorbereite, alles zu meiner Route und noch viel mehr wirst Du in den kommenden Wochen hier auf dem Blog lesen können.

Wenn Du mich von Anfang an auf meiner Tour begleiten und nichts verpassen willst, lass uns doch Freunde werden auf Facebook, TwitterInstagram und – neu – auch auf Snapchat.

(Raymond Llewellyn / shutterstock.com)
(Raymond Llewellyn / shutterstock.com)

 

Ich hoffe Du freust Dich darauf, virtuell mit mir durch Großbritannien zu wandern. Ich bin so sehr gespannt, was Du zu meinem Plan sagst und freu mich auf deinen Kommentar!

⇓ ⇓ ⇓ ⇓ ⇓

 

88 Comments

  1. OMG, was für ein toller Plan! Ich werde weiter fleißig lesen und deine Abenteuer auf deinen Social Channels verfolgen. ich wünsch dir schon mal vorab VIEL SPASS! 🙂

  2. …als ich das Bild gesehen habe, hatte ich schon gehofft, dass mein Instinkt der richtige war….dann deinen Text gescannt…weitergelesen…und endlich das erhoffte Wort gefunden: Großbritannien! Ich freue mich so sehr über Deinen Entschluss und werde Dir bei Deinem Abenteuer folgen! Wir teilen diese tiefe GB-Liebe….und genau diese Wanderung ist ein großer Traum von mir! Vorerst muss ich erstmal mit einem kleinen Edinburgh-Trip am Wochenende vorlieb nehmen ;). Also: lovely idea, my dear, ich freue mich auf alles was da kommt!

    • Fräulein Draußen Reply

      Danke liebe Sandra!! Da bin ich ja beruhigt, dass ich Deine Erwartungen nicht enttäuscht hab. 😀 Und… so ein kleiner Edinburg-Trip am Wochenende ist ja auch nicht zu verachten. 🙂 Viel Spaß dabei und danke fürs folgen!

  3. Mir ging es grad genauso. Bild gesehen => Schottland gedacht. Genial, genial genial! Ich freu mich schon auf Deine Berichte und Bilder!

    Ich reise im Mai für einen Monat durchs ganze Land – allerdings mit dem Zug.

      • Hallöchen Sandra 🙂

        Vermutlich nicht im klassischen Sinn, da ich keine Reisebloggerin bin. Ich habe aber auf jeden Fall Instagram-Posts vor, werde Videos in England drehen und auf meinem Blog Sparfüchsin über die Finanzen und Erfahrungen mit dem Arbeiten auf Reisen schreiben 🙂

        Liebe Grüße
        Andrea

    • Fräulein Draußen Reply

      Jaa, als eingefleischter Schottlandliebhaber erkennt man das natürlich sofort. 🙂 Dein Plan klingt ja auch toll!! Grüß dann bitte schon mal schön von mir! 🙂

    • Hallo Andrea,

      mit dem Zug durch Großbritannien?
      Diesen Plan hab ich auch entwickelt…
      Kannst du mir verraten was du für einen Pass kaufst? Ich bin bisher bei dem global interrail Ticket … Vielleicht hast du ja Tips 🙂

      Liebe grüße
      Teresa

  4. Darum beneide ich Dich wirklich, zumal ich ein großer Schottland-Fan bin 🙂 Das wird bestimmt eine wahnsinnig tolle Erfahrung für Dich! Finde Deine Fotos übrigens wunderschön! Die bringen die Stimmung Eins zu Eins rüber. Freue mich schon auf zukünftige Reiseberichte von Dir 🙂 Viel Glück!!

    • Fräulein Draußen Reply

      Hi Mel, vielen Dank Dir!! Die Fotos hier in dem Artikel sind leider nicht von mir. Aber immerhin hab ich sie selber ausgesucht. 😉 Und ab Juli wirds dann ja noch genug eigene Bilder geben. 🙂

  5. Juchuu, sehr sehr cool! Ich bin schwer gespannt, wünsche Dir alles Gute und bin sicher, es wird fantastisch!
    Der West Highland Way dürfte auf dem Weg liegen – ich werde SOWas von an Dich denken! :))
    Liebe Grüße
    /inka

    • Fräulein Draußen Reply

      Danke danke danke!!! Der WHW liegt auf der Route, ja. 🙂

  6. Ich sage nur: geilll dass du es durchziehst, dass du dich nicht hast abhalten lassen! Ich wünsche dir eine grandiose Zeit!!!

  7. tolle idee – freu mich sehr und werde im Geiste und anhand deiner Einträge mitwandern! )))))))))

  8. Boah! Voll toll! Ich gönne es Dir von Herzen.
    Bin total gespannt auf all deine Beiträge dazu.

    Lieben Gruß
    Steffi

  9. Wow, das sind ja mal sehr geniale Neuigkeiten! Großbritannien, aber im Besonderen Schottland haben ja schon sehr lange einen Platz in meinem Herzen! Und der West Highland Way ist ja schon lange ein Traum von mir! Werde Deine Reise fleissig mitverfolgen, vielleicht kann man ja mal das eine oder andere Stück „nachwandern“… 😉 Drücke Dir die Daumen, dass nun in der Vorbereitungszeit alles glatt geht und wünsche jetzt schon viiiiiiel Spaß und wenig Regen! 🙂
    Liebe Grüße, Kerstin

    • Fräulein Draußen Reply

      Danke Kerstin!!! Insbesondere das mit dem „wenig Regen“ kann ich sicher gut gebrauchen. 🙂

    • Fräulein Draußen Reply

      Ich geh alleine, ja. Hoffe allerdings auf die gute Gesellschaft zahlreicher Schafe. 🙂

  10. Natürlich – wie immer, wenn ich solche Nachrichten hören – toben zwei Seelen in meiner Brust. Die eine ist Freude für die Person, die ihre Pläne umsetzt, tolle Projekte macht und sich einen Traum erfüllt und die andere ist: neidisch! Ja natürlich, so unglaublich neidisch! (Dabei habe ich ja keinen Grund, mache ja auch was Nettes dieses Jahr). Aber wie gut kenne ich das Gefühl, nicht ein bisschen hier, ein bisschen da etwas machen zu wollen, sondern so richtig. Dranbleiben. Nicht jeden Tag neu entscheiden, sondern einfach voran, aufstehen, packen, voranziehen! Go go go!

    • Fräulein Draußen Reply

      Ach… du hast mir doch eh schon einiges voraus, was solche Abenteuer angeht! 🙂 Aber ich kann mir gut vorstellen, dass man, wenn man sowas einmal gemacht hat, am liebsten nichts anderes mehr tun würde. …oder man will es nie wieder tun, weil man es gar schrecklich fand. 😀 Einen Zwischenweg gibts wahrscheinlich gar nicht. 🙂

  11. Yay! Endlich ist es offiziell =) Dann würde ich sagen: Lass uns mal über Deine Rucksack-Wahl reden!

    • Fräulein Draußen Reply

      🙂 Die kommt erst ganz zum Schluss! Wenn das andere Gedöns und vor allem dessen Gewicht / Packmaß steht. Du siehst… bin schon Profi. 😉

  12. WOW – das klingt wirklich toll! Und deine Fotos sind wunderschön <3
    Für mich geht es übermorgen nach Südamerika – unter anderem werde ich in Patagonien unterwegs sein und das auf meinem Blog bealinerin.com so gut es geht dokumentieren.
    Alles Liebe dir!

  13. Oh, wie großartig! Ich freue mich jetzt schon auf deine Berichte. Jemand sollte dir so viel Geld geben, dass du gar nicht mehr zu arbeiten brauchst und uns 365 Tage im Jahr (Pardon, 366) mit Reisegeschichten versorgen kannst 😉

    Viel Spaß bei der Vorbereitung!

    • Fräulein Draußen Reply

      Aaaaaaah! Jaaaaaaaaaaa!! Das seh ich ganz genauso!!! 😀

      Danke Dir!

  14. Das ist ein ganz fantastischer Plan!!! Oh, wie wunderbar diese Reise werden wird… Ich freue mich schon sehr auf deine Berichte. Ich hab dieses Jahr meine erste „größere“ Wanderung geplant: den West Highland Way. Ich hab einfach gebucht, weil ich seit Jahren davon rede und eines Tages beschlosses habe: es muss JETZT sein.
    Dieses Jahr.
    Viel Spass noch bei der Planung, genieße die Vorfreude, das Kribbeln. 🙂

    • Fräulein Draußen Reply

      🙂 Toll Nancy!! Wann bist Du denn dort? Meine Route führt – so zumindest der aktuelle Plan – auch über den WHW.

      Danke Dir – und ebenso. 🙂

  15. Liegt zwar nicht ganz auf dem direkten Weg, aber um das Ganze wirklich eine Großbritannien-Durchquerung nennen zu können, sollte auch ein Abstecher nach Snowdonia in dabei sein, oder? 🙂
    Jedenfalls wünsche ich dir alles Gute und viel Spaß bei der Tour, und freue mich schon auf die vielen schönen Bilder in deinem Blog
    ~hataibu

    • Fräulein Draußen Reply

      Ich laufe zwar eh nicht den direkten Weg, aber Snowdonia ist nun wirklich zu weit ab vom Schuss. 😀 Leider!! Aber man muss sich ja auch noch was fürs nächste Mal aufheben…

      Danke Dir!!

  16. Woohoo! Klasse! Ich wünsche dir eine herrliche Tour mit ganz, ganz vielen phantastischen Eindrücken. Ich freue mich schon riesig, dir am Bildschirm zu folgen. Schottland hat mir total gut gefallen, auf die Berichte und Bilder freue ich mich am meisten. Hast du eigentlich das Buch „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ gelesen? Der ist ja auch quer durch England gelaufen, daher kann ich dir das Buch sonst als Reiseunterhaltung sehr empfehlen.
    Genieß die Tour! Und ganz viel Erfolg bei deinen Vorbereitungen!!!
    Liebe Grüße,
    Nicole

    • Fräulein Draußen Reply

      Danke liebe Nicole!! 🙂 Das Buch werde ich auf jeden Fall lesen, wurde mir jetzt schon von mehreren Seiten empfohlen.

  17. „Regentage und Schlafsacknächte“. Das kann ja nur Großbritannien sein :). Tolle Entscheidung! Du wirst eine atemberaubende Zeit haben und der Regen wird dir bald nichts mehr ausmachen. Ich bin letztes Jahr den Pennine Way 430 Kilometer allein von Derbyshire nach Schottland gelaufen und kann nur sagen: Diese Insel hält unglaubliche Szenerien bereit, die mitunter zu Tränen rühren. Besonders Ende August, wenn das purpurne Heidekraut blüht, ist die Landschaft umwerfend schön. Es war meine erste Langstreckenwanderung überhaupt und ich kann es nur empfehlen. Falls du dich dafür interessierst, dann schau gern mal auf meinem Blog vorbei. Was du vorhast ist natürlich nochmal ne andere Nummer. Hut ab! Läufst du zufällig auch ein Stück auf dem Pennine Way? Ende April lauf ich den Westhighland Way. Die Zeltnächte werden wohl auch eher unangenehm, aber man wird ja reichlich entlohnt. Ich freue mich jetzt schon sehr auf deine Reiseberichte und drücke dir fest die Daumen für trockene Tage und viele knuffige Schafe!!! Liebe Grüße Steffi

  18. Welcome! Ich bin vor fast 20 Jahren gar nach Schottland ausgewandert…hast Du den West Highland Way im Auge? ♥nic

    • Fräulein Draußen Reply

      Ach wie schön. 🙂 Wo genau hat es Dich denn hinverschlagen? Der WHW liegt auf der Route, ja!

  19. Jetzt bin ich fast doppelt so alt und habe immer noch solche Träume. Ich finde die Idee grandios und werde versuchen, der Reise und dem Blog weiter zu folgen. Eine gute Zeit und grüß mir die Insel, es ist auch mein liebstes Reiseland!

    • Fräulein Draußen Reply

      Danke liebe Katharina! 🙂 Die Grüße richte ich aus.

  20. Hey, das ist ja mal ne Tour, die ich auch gern mal machen würde. Erinnert ein klein wenig an den Roman DIE UNWAHRSCHEINLICHE PILGERREISE DES HAROLD FRYE. Als Profi ist die Süd-Route sicher das richtige. Für mich als Hobby Trekker wäre schon die Ost-West Wanderung vom traumhaft. Wünsche dir alles Gute. Freue mich auf deine Erfahrungsberichte. UK is Great!

    • Fräulein Draußen Reply

      Das Buch wurde mir gestern auch schon empfohlen, dass werde ich mir mal zulegen. Als Profi würde ich mich übrigens nicht bezeichnen! Es ist mit Abstand (!!!) meine längste Tour bisher. Learning by doing, würde ich sagen. 🙂 Vielen Dank Dir!

  21. Liebes Draußen-Fäulein,

    Wenn ich mir deine Tour ausmale, bin ich jetzt schon ganz neidisch :). Ich weiß ganz genau, was du meinst. Als ich vor zwei Jahren nach dem Südengland-Roadtrip von der Fähre aus nach Dover zurückblickte, hatte ich zum ersten Mal nach einem Urlaub den Wunsch nicht nach Hause zu fahren. Trotz sandiger Kleidung, stickigem Zelt und semikomfortabler Luftmatratze und auch nicht mit dem Ausblick auf ein eigenes Badezimmer, eine warme, immer verfügbare Dusche und die Möglichkeit, sich im Stehen umziehen zu können ;). Im Herbst wird es nun endlich wahr: Ich ziehe nach England, und da sollten ein Wales- und schottland-Roadtrip nicht lange auf sich warten lassen ;). Kannst du mir vielleicht einen guten Reiseführer empfehlen?
    Viele Grüße und viel Spaß beim Planen und Reisen!

    • Fräulein Draußen Reply

      Oh wie toll!! Wohin genau verschlägt es Dich denn? Ich war bisher nur in Schottland so wirklich, und hatte da auch nur den Lonely Planet dabei. Aber Wanderführer kann ich empfehlen! Und zwar die vom Rother Bergverlag, den gibt es für Schottland und Wales. Und diese kleinen Büchlein sind auch sehr praktisch. Gibt es für alle möglichen Regionen in GB. Alles Gute für deinen Umzug und den Neustart auf der Insel!

  22. Das hört sich so super an!!! Ich wünsche dir viel Spaß, eine Menge Durchhaltevermögen, und eine große Portion Glück damit alles so wird, wie du es dir wünscht! 🙂
    Liebe Grüße
    Jessie

  23. Waldemar Latoska Reply

    Bin schon oft in UK unterwegs, aber meistens in einem Wohnmobil. Sehr komfortabel. Deine Idee finde ich toll. Ich persönlich habe diesen Drang nicht. Noch nicht. Wünsche Dir gutes Gelingen und tolle Eindrücke.

  24. Jetzt ist es raus, jetzt gibt’s kein Zurück mehr 🙂 Ich bin sehr gespannt auf Deine Berichte und hoffe, dass Du auch im Lake District oder den Yorkshire Dales vorbeikommst und ganz viele Fotos machst. Vielleicht erkenne ich ja etwas wieder!
    Ich wünsche Dir schon mal sehr viel Spaß, keine Blasen und gutes Wetter! Da hatte ich damals wirklich Glück, als ich in England war.
    Viele Grüße,
    Uli

    • Fräulein Draußen Reply

      Die Yorkshire Dales liegen auf dem Weg. Also aufgepasst!! 🙂

      Danke Uli!

  25. Dein Entschluss ist toll und die Idee großartig. Ich habe Großbritannien ebenfalls lieben gelernt während meines 1-Jährigen Aufenthaltes. Dieses Land ist so beeindruckend und für eine Langzeitwanderung genau richtig. Ich wünsche Dir viel Erfolg und freue mich von Deinen Abenteuern und Erlebnissen zu lesen Liebe Grüße Sibylle

  26. Liebes Fräulein Draußen,
    ich wünsche dir eine tolle Regen-Zeit in Großbritannien, vor allem in Schottland 🙂
    Und grüße mir die lustigen Schafe und zotteligen Langhorn-Viecher.

    • Fräulein Draußen Reply

      Na ich hoffe die Sonne schaut zwischendurch auch mal vorbei. 🙂 Aber nur Sonne wär ja auch langweilig, was…

      Danke Dir!!

  27. Hei Kathrin!
    Krasse Sache! Und ich weiß genau wie es dir geht, am 21. Juni geht es bei mir mit meiner Wanderung in Norwegen (Nordkalottleden) los 🙂 Ich werde auf jeden Fall virtuell dabei sein, wenn ich wieder im Trockenen (zu Hause :P) bin! Ich bin schon mega gespannt und wünsche dir ganz viel Spaß!

    • Fräulein Draußen Reply

      Woohoooo! 🙂 Wir sind die Superwandersfrauen. Da wünsch ich Dir doch auch schon jetzt mal eine tolle Tour! Wir können uns ja dann gegenseitig ein bisschen volljammern von unterwegs. Achja.. schreib doch mal Carsten, der ist den auch mal gelaufen.. Vielleicht hat er noch den ein oder anderen Tipp für Dich=

      • Haha ja, aber aber du bist da die krasse Superwandersfrau 😀
        Danke, hach ja, das können wir gerne machen! (solange ich Empfang habe). Carsten? Ich würde gern mit ihm schreiben, nun weiß ich gerade nicht, wen du genau meinst? 😀

        • Fräulein Draußen Reply

          Du musst auf den Namen oben klicken, das ist ein Link!! 😀

  28. Oh das hört sich ja super spannend an! Für mich geht es im Juni für knapp 8 Wochen nach London für ein Praktikum und kann deine Vorfreude sooo gut nachvollziehen. Ich liebe GB
    ebenfalls und es gibt noch so unglaublich viele Orte dort, die ich bereisen möchte. Ich werde deinen Blog auf jeden Fall aufmerksam verfolgen und freue mich schon auf spannende Geschichten von dir!
    Liebe Grüße, Tris

    • Fräulein Draußen Reply

      Hey Tris,

      danke fürs „verfolgen“ und viel Spaß Dir in London. Das wird sicher toll!

  29. Es ist wohl das Jahr der Abenteuer 🙂 Wir werden uns dieses Jahr auch einen Traum erfüllen, sind dafür aber „nur“ einen Monat unterwegs – von München nach Venedig. Bin gespannt, was du schreiben wirst. Vielleicht wird das unser nächster Traum :-).

    Liebe Grüße,
    Early Bird von 2muve

    • Fräulein Draußen Reply

      Ach wie schön. Eine Alpenüberquerung. Das will ich unbedingt auch mal irgendwann machen. 🙂

      Alles Gute Euch und viel Spaß!

  30. Super, dass dein Abenteuer nun konkret wird und toll, dass es Großbritanien geblieben ist. Ich bin schon so super gespannt was du erleben wirst und werde, wie auch jetzt schon, auf allen Kanälen folgen. Ich hoffe, wir sehen uns vor deiner Abreise noch ganz oft.

    • Fräulein Draußen Reply

      Stimmt, ich hab Dich ja schon ganz schön früh eingeweiht in die Planungen! 🙂 Danke Dir!!

  31. Ein wirklich beneidenswerter Plan von dir!
    Schon seit einiger Zeit verfolge ich deinen Blog heimlich still und leise, aber bei dem Thema muss ich nun auch mal einen Kommentar loswerden, da auch ich habe mich vor längerer Zeit in das Vereinigte Königreich, speziell auch Schottland verliebt habe.
    Auch bei mir lösen deine Fotos oben etwas aus, was ich nur schwer in Worte fassen kann, eine Sehnsucht zu der Einsamkeit und Schönheit Schottlands.
    Meine Vermutung ist auch noch immer das ich dich auf einer meiner Schottlandreisen auf dem Weg vom Quiraing in Richtung Uig beim Zelten gesehen habe, allerdings nur eine Vermutung ein Zufall wäre es ja schon.

    Zu deinem neuen Ziel der Querung von Süd nach Nord fände ich es sehr interresant deine geplanten Stationen oder Routeverläufe zu sehen und vielleicht sind ja auch die ein oder anderen Tips sinnvoll.
    So würde ich zum Beispiel auf der Höhe von Ullapool an der Ostküste Schottlands gen Norden wandern. Durch die Fisherfields (einer der einsamsten Gegenden) vorbei an den Summer Isles, mit einer Übernachtung am Sandwood Bay bist hoch zum Cape Wrath.
    Aber letztlich auch alles persönliche Vorlieben.

    Wünsche dir jedenfalls viel Spaß und bin absolute gespannt auf schöne Fotos und tolle Geschichten.

    LG mo

    • Fräulein Draußen Reply

      Hey Mo,

      hmmmm… ich glaube das war leider nicht ich. 🙂 In der Gegend vom Quiraing habe ich mich gar nie länger aufgehalten bisher.

      Bzgl. Route: Den Artikel hast Du ja nun schon gefunden. 🙂 Cape Wrath als Ziel wäre natürlich auch eine schöne Möglichkeit gewesen, aber in meinem Fall soll es der nord-östlichste Punkt sein.

      Danke Dir!!
      Kathrin

    • Fräulein Draußen Reply

      🙂 Ich werd ihn gleich mal hier im Artikel verlinken, hab ich ganz vergessen…

  32. Hallo Kathrin,

    ich bin gerade erst auf deinem Blog gelandet – und niste mich hier mal ein. 🙂 Da hast du wahrlich ein großartiges Abenteuer vor dir. Ich werde das ganz gespannt verfolgen und bin sehr auf deine Berichte und Bilder gespannt.
    Ich möchte meine Reisen und das Wandern auch gerne mehr auf meinem Blog einbinden. Das gehört einfach zu mir dazu. Bisher habe ich dazu aber nur auf der Blog FB Seite mal Bilder oder so gepostet.

    Ich werde mal hier noch ein wenig stöbern und mich inspirieren lassen. Ich hätte zum Beispiel noch gerne Trekking-Stöcke und noch ein paar Kleinigkeiten.

    Viele Grüße
    Sabrina

  33. echt toll, dass du so einen traum hast und ihn umsetzt. hut ab. was ich vorhin vergaß zu sagen: täglich über 22km? das ist schon ein ganz schönes stück!

Reply To Carmen Cancel Reply