8 Frauen und kein Todesfall – Outdoorbloggerinnen auf Tour

Ich war auf Tour. Mit 8 BLOGGERN auf Tour. Mit 8 Blogger-MÄDELS auf Tour. Mit 8 OUTDOOR-Blogger-Mädels auf BERG-Tour. Dass das keine ganz normale Bergtour werden würde, war also irgendwie klar.

Grosse-Schlicke_Fraeulein-Draussen_4

Der Blogger-Aspekt
Geplant wurde die Tour über Facebook. Ok. Das ist nicht wirklich besonders. Dass jedoch noch vor der Tour schon der entsprechende Hashtag ausgemacht wurde, zeugte schon mehr von eingefleischtem Bloggertum. Über Twitter wurden Ultraleicht-Pack-Challenges ausgerufen. Das erfuhr ich aber erst im Nachhinein, denn ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch keinen aktiven Twitter-Account. Aber egal. Beim Thema Ultra-Leicht kann ich sowieso nie mithalten. Das mit dem fehlenden Twitter-Account sollte sich dann aber spätestens auf der Hinfahrt Richtung Allgäu/Tirol rächen. Der Welt wurde mitgeteilt, dass wir nun on the road sind. Die sieben anderen Mädels und ich, die „Frau ohne Twitter“. Na toll. Blogger-Credibility = Null. Zum Glück hatte Stefanie Gipfelglück Mitleid mit mir und las mir die guten Wünsche der Twitter-Community vor. Die, und Hiking Blog-Jens‘ „So jemanden nimmst Du mit? Tzzzzzz“ (Direkt nach meiner Heimkehr erweckte ich übrigens noch vor dem Duschen meinen Twitter-Account zum Leben. Die Schmach war zu groß. FOLLOW ME!)

Otto-Mayr-Huette_Fraeulein-Draussen_6

Corinna OutdoorMädchen hat die Ultra-Leicht-Challenge übrigens ganz sicher auch verloren! Denn Ihre Kamera wog 50 Kilo. Mindestens. Womit wir auch schon beim nächsten Blogger-Merkmal sind: Kameras. Und Fotos. Großgruppen-Fotos. Kleingruppen-Fotos. Einzelpersonen-Fotos. Selfies. Fotos vom Essen. Fotos von Menschen, die essen. Fotos von Menschen, die Stofftiere halten, die so tun als würden sie essen. Fotos von Blumen vor Bergen. Fotos von Blumen vor Menschen vor Bergen. „Schaut mal lustig.“ „Stell Dich mal da hin.“ „Können Sie mal ein Foto von uns machen.“ „Können Sie uns das Foto, dass sie gemacht haben, mal zeigen.“ Wir brauchten ja genügend Material für die Blogbeiträge! Natürlich wurde dann auch gleich ausgemacht, wo die Fotos hochgeladen werden, wer welche Fotos verwenden darf, wie lange die Fotos auf der Dropbox bleiben müssen usw. Da waren definitiv Profis am Werk! Und damit die Fotos dann auch maximal viele Leute zu Gesicht bekommen, wurde im Gipfel-Buch nicht mit Berta oder Brunhilde, sondern mit Webadresse oder @twittername unterschrieben. Flyer wurden in Hütten verteilt. Und Aufkleber mit Domains geklebt. Profis eben.

DSC_1603

Der Outdoor-Aspekt
Die Anwesenheit von GPS-Geräten, Outdoor-Uhren (mit und ohne GPS) und Wanderkarten war überwältigend. Verlaufen konnten wir uns also schonmal definitiv nicht. (Dachten wir zumindest. Haben wir aber auch nicht. Neiiiiiin, nein. Wer etwas anderes erzählt, der lügt.) Und auch beim Geocaching waren wir dadurch unschlagbar. (Ok. Wir haben 66% gefunden. Von 3. Also 2. Aber immerhin.) Auch bei der Tourenplanung am Abend wurde nichts dem Zufall überlassen. Nach dem Studium mehrerer Karten (und Schnaps) wurde dann aber doch noch Hüttenwirt Klaus.. ehm.. Herbert.. Wolfgang???…(verdammt)… zu Rate gezogen und zu sämtlichen Pfaden und Bedingungen genaustens ausgefragt. Selbstverständlich haben wir aufgrund unseres Profi-Equipments und reichhaltigen Erfahrungsschatzes auch den Großvenediger gegenüber der Otto-Mayr-Hütte gleich erkannt. Nur ein Berg strahlt so schön im pinken Licht der untergehenden Sonne!  Ansonsten versteht sich natürlich von selbst, dass sich alle Gespräche primär um Equipment, Reisen, Wandern, Klettern, Langlaufen, Biken, Equipment, Equipment und Equipment drehten. Natürlich nur, wenn wir nicht gerade kichernd über Nagellack und Jungs geredet haben. Womit wir auch schon beim nächsten Thema wären:

Otto-Mayr-Heutte_Fraeulein-Draussen_2

Der Mädls-Aspekt
An diesem Punkt muss ich den ein oder anderen von Euch evtl. enttäuschen. Wir haben uns nicht gegenseitig an den Haaren gezogen, weil die eine links und die andere rechts um den dritten Baum von hinten gehen wollte. Wir haben nicht genörgelt, weil die Beine wehgetan haben oder die Aussicht auf der Großen Schlicke schlichtweg nicht vorhanden war. Wir haben uns auch keinen kleinen gemischten Salat als Hauptspeise auf der Hütte bestellt. Und wir haben uns nicht vor jedem Foto die Haare gekämmt. Aber wir haben Sie zumindest vor den meisten Fotos kurz mit der Hand geordnet. Und wir haben den kleinen gemischten Salat als Beilage zu den fetten Knödeln bestellt. Im Bad wurden Schminkutensilien gesichtet. Und natürlich waren wir farblich perfekt aufeinander abgestimmt. Und das war noch nicht mal vorher über Facebook abgesprochen! Weibliche Intuition eben. Also vergesst das mit dem Mädls-Aspekt. Alles in allem waren wir nämlich alle einfach nur eins: Ziemlich cool und irgendwie so ganz und gar nicht Mädchen. Und irgendwie auch schon. Und irgendwie auch nicht. Und irgendwie…

DSC_1546

Otto-Mayr-Heutte_Fraeulein-Draussen_5

Die Tour

Tag 1: Von Mursau auf die Große Schlicke (2019 m) in den Tannheimer Bergen (Allgäuer Alpen, Tirol) mit anschließender Übernachtung in der Otto-Mayr-Hütte

 

Grosse-Schlicke_Fraeulein-Draussen_8

Grosse-Schlicke_Fraeulein-Draussen_2

Grosse-Schlicke_Fraeulein-Draussen_9

Otto-Mayr-Heutte_Fraeulein-Draussen_3

Otto-Mayr-Heutte_Fraeulein-Draussen_4

 

Otto-Mayr-Huette_Fraeulein-Draussen

Tag 2: Aufs Sabajoch (1860 m) und Rundweg über Frauensee zurück zum Auto

Grosse-Schlicke_Fraeulein-Draussen_7

Grosse-Schlicke_Fraeulein-Draussen_5

Outdoor-Bloggerinnentreffen_Fraeulein-Draussen

Outdoor-Bloggerinnentreffen_Fraeulein-Draussen_2

 

Danke meine Damen für das schöne Blind Date und bis zum nächsten Mal 🙂

Hier findet Ihr die Beiträge der anderen Mädls (inklusive genauerer Beschreibungen zu den Touren):

Outdoormädchen: „Outdoorladies on the rocks“ Teil 1 & Teil 2

KulturNatur: Glei samma da… oder: Bergsteigerlügen reloaded im Tannheimer Tal

Gipfelglück: 7 Tipps für ein Wanderwochenende in den Tannheimer Bergen in Tirol

Zwerg am Berg: Blogger-Blind-Date in den Tannheimern

Klimbingkorns: Outdoor ladies goes Grosse Schlicke 2019m – Bloggers Meet

soschy on tour: Outdoor Ladies just wanna have fun

Lina Luftig: (schreibt noch fleißig)

8 Kommentare

  1. Pingback: Outdoor Ladies goes Grosse Schlicke 2019m - Bloggers Meet | Klimbingkorns – the Passion of Rock Climbing

  2. Pingback: Glei samma da … | KulturNatur

  3. Pingback: 7 Tipps für ein Wanderwochenende in den Tannheimer Bergen-Gipfelglück

  4. Pingback: Ein Hüttenwochenende in den Tannheimer Bergen

  5. Auf meiner Pilgertour vor ein paar Tagen durch Österreich, die ich gemeinsam mit anderen Bloggern absolvierte, erging es mir wie dir: Ich hatte zwar Twitter, aber kein Instagramm. Kaum war ich zuhause habe ich dann einen Account aufgemacht. Allerdings nach dem Duschen. Bin da wohl mehr Mädchen als du… 🙂

  6. Na hätten wir das mal gewusst … ich war dieses Wochenende mit 4 Jungs hier unterwegs … wir hätten zwar nicht ganz das Gleichgewicht hergestellt, aber immerhin …
    Aber Du hast RECHT die Gegend hier ist ein echter Traum und ich mit Sicherheit nicht zum letzten Mal hier!
    Alles Liebe & weiterhin viel Spaß in den Bergen
    Michael

  7. Pingback: Outdoorladies on the rocks II – Wanderung zum Sabachjoch | OutdoorMädchen

  8. Pingback: Weit weg und ganz nah - meine Reiseplanung 2015 - Fraeulein DraussenFraeulein Draussen

Antworten

Navigate