Hallo da draußen! Ich bin gerade dabei, 1.000 km auf dem Bibbulmun Track durch Westaustralien zu wandern und Du kannst auf dieser Seite meinen Fortschritt quasi live mitverfolgen.

Ich trage nämlich ein kleines orangefarbenes Gerät namens SPOT Gen 3 mit mir. Das ist ein GPS-Notfallsender, mit dem man im Ernstfall quasi von überall auf der Welt aus ein SOS-Signal absetzen kann. Und noch viel mehr! Es gibt nämlich zum Beispiel auch noch eine ziemlich praktische OK-Taste, mit der man an ausgewählte E-Mail-Adressen von Freunden und Familie eine vorher festgelegte Nachricht schicken kann. Mit Hilfe dieser Taste lasse ich Mama & Co. jeden Abend wissen, dass es mir gut geht hier im australischen Busch. Und dann ist da eben noch die Tracking-Funktion, mit der man seinen Standort in einem festgelegten Intervall auf eine Karte übertragen kann. Das sieht dann so aus:

Mehr Infos zum SPOT Sender findest Du auch hier!

Und wenn Du mehr von meiner Wanderung sehen willst, als nur Markierungen auf einer Karte, dann folg mir doch auch auf Instagram, Facebook und Twitter! Und auch hier auf dem Blog wirds natürlich immer mal ein Update geben.

Ein Hoch auf die Technik!


Werbehinweis: Das Gerät wurde mir kostenlos von WeSPOT zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wird davon nicht beeinflusst.

Auch findet sich in diesem Artikel ein Affiliate-Link. Wenn Du etwas über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass Du mehr bezahlen musst. Dies dient der Erhaltung meines Blogs.

2 Comments

  1. Eigentlich eine tolle Idee. Ich bin zwar selten in der Wildnis unterwegs, aber durchaus auch viel allein und melde mich auch einmal am Tag, damit meine Liebsten Zuhause wissen, dass es mir gut geht.
    Der Preis für den Tracker finde ich allerdings… ordentlich. Er ist das Geld bestimmt wert, aber meist habe ich zumindest irgendwann am Tag mal WLAN, sodass es für mich aktuell keine Alternative wäre.
    Viele Grüße

  2. Das ist ja ein super Ding! Hab mir gerade die Website angeschaut und bin sehr begeistert – für Alleinreisende, die sich WIRKLICH off der vielbesungenen „beaten tracks“ bewegen ist das ideal! Leicht, vielseitig, beruhigt die Verwandten und für dich ist es auch eine Sicherheit, wenn du kurz Bescheid geben kannst, dass eh alles ok ist. Der Preis schreckt mich auch nicht.

    Ist definitiv etwas, das ich – aus allen oben genannten Gründen – in Erwägung ziehen würde.

Write A Comment